Lachgas-Sedierung

Lachgas-Sedierung

Lachgas-Sedierung ist die weltweit sicherste zahnärztliche Beruhigungsmethode. Das Gute daran ist, Sie verlieren Ihre Ängste und genießen eine entspannte Behandlung. Lachgas ist grundsätzlich für jeden Menschen geeignet und es existieren tatsächlich nur sehr wenige Einschränkungen.
Alle Generationen von jung bis alt haben die Möglichkeit sich auf dem Zahnarztstuhl mit einer Lachgassedierung beruhigen zu lassen.

Vorteile der Lachgassedierung:

  • Es handelt sich um eine schonende und individuell kontrollierbare Beruhigung bei vollem Bewusstsein.
  • Lachgas bringt ein entspanntes Glücksgefühl mit sich, jedoch ohne jede Bewusstseinstrübung
  • Sie brauchen im Vorfeld keine Bedenken mehr vor Spritzen und Bohrern zu haben.
  • Würgereiz und Schluckreflex werden stark minimiert, wobei aber die Schutzreflexe erhalten bleiben.
  • Bei Behandlungen, die unter örtlicher Betäubung erfolgen, wird das Schmerzempfinden zusätzlich reduziert.
  • Nach der Behandlung sind Sie bereits nach nur 15 Minuten wieder verkehrstüchtig, sodass keine Begleitperson notwendig ist.
  • Eine Lachgassedierung muss nicht auf nüchternen Magen erfolgen (Dr. B. Mohr, 2013), vorausgesetzt Ihr Zahnarzt sollte es aus individuellen Gründen anders entscheiden.
  • Im Vergleich zur Vollnarkose, ist die Lachgassedierung eine sehr preisgünstige Beruhigungsmethode.

Millionen von Patienten sind begeistert und würden sich wieder für eine Lachgassedierung während der Zahnarztbehandlung entscheiden. Ängstliche Patienten, oder Patienten die an einem starken Würgereiz und Schluckreflex leiden, sind die Hauptzielgruppe, um einer Behandlung entspannt zu begegnen.

Sprechen Sie uns gerne an und wir erläutern Ihnen die Methode der dentalen Lachgassedierung!